Camping liegt weiterhin im Trend

Die Spitzenergebnisse der Campingbranche aus dem Vorjahr 2009 konnten in 2010 fast gehalten werden. Im Jahr 2009 erreichte die Campingbranche auf den deutschen Campingplätzen mit 25 Mio. Übernachtungen das beste Ergebnis der letzten Jahrzehnte. Das Ergebnis in 2010 lag mit 24,4 Mio. Übernachtungen (24.414.732) also nur knapp unter dem Vorjahreswert (-2,6%),  aber trotzdem deutlich über den Übernachtungszahlen von 2008 und allen anderen Vorjahren. Im Jahr 2009 hatten zahlreiche Sonderfaktoren das Ergebnis zusätzlich positiv beeinflusst. Insgesamt wird deshalb der positive Trend der letzten Jahre in der Campingplatzbranche fortgesetzt.

Die drei übernachtungsstärksten Bundesländer sind: Mecklenburg-Vorpommern, Bayern und Niedersachsen. Mecklenburg-Vorpommern mit rund 3,9 Mio. Übernachtungen hat Bayern nur knapp auf den zweiten Platz bei den touristischen Campingübernachtungen in Deutschland verdrängen können und liegt nun auf dem ersten Platz.

Die Ergebnisse sind in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich ausgefallen. Die Ursachen dürften im Wesentlichen witterungsbedingt sein.
Fünf Bundesländer verzeichneten im Bereich der touristischen Campingübernachtungen ein erneutes Wachstum:

Bundesland

Übernachtungen Insgesamt

Veränderung gegenüber dem Vorjahreszeitraum

Saarland

125 527

13,2

Rheinland-Pfalz

2 081 126

5,4

Nordrhein-Westfalen

1 255 614

2,2

Niedersachsen

3 700 081

1,2

Schleswig-Holstein

3 098 360

0,4


Von Rückgängen betroffen waren vor allem Bayern und die ostdeutschen Bundesländer.
Dr. Gunter Riechey, Präsident des BVCD rechnet auch für 2011 mit einem positiven Ergebnis . Er geht von  einem Wachstum von 2,5 % aus, so dass die 25 Mio. Marke überschritten werden wird.


Das Meldesystem des Statistischen Bundesamts und seiner Landesämter erheben nur einen Teil der Campingübernachtungen. Nicht erfasst werden z.B. die  Übernachtungen im Jahrescamping mit einer Mietzeit von mehr als sechs Monaten. Auch die Übernachtungen auf Wohnmbilstellplätzen werden nur zum Teil erfasst.


Im Übrigen geht das DWIF in der Studie „Der deutsche  Campingmarkt 2009/2010“ von einer tatsächlichen Übernachtungszahl auf deutschen Campingplätzen in Höhe von 109,3 Mio aus.


BVCD
Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland e.V.
Dr. Gunter Riechey Präsident
Berlin, 23.02.2011