BVCD

Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland e.V.

Ystader Straße 17
10437 Berlin

Tel.: +49 30 33 77 83 20
Fax: +49 30 33 77 83 21

info​​[at]​​bvcd.de

Nach 5 Tagen, 2400 Kilometern sowie intensiven Eindrücken und Gesprächen endete unsere Campingtour letzten Freitag, den 15.07.2022.

Gemeinsam besuchten unser Präsident Stefan Zierke und unser Geschäftsführer Christian Günther neun verschiedene Campingplätze in ganz Deutschland und konnten somit in einen persönlichen Austausch mit unseren Mitgliedern treten.

Als allgegenwärtiges Thema trat der Arbeitskräftemangel deutlich in den Vorschein. Als BVCD möchten wir dem Arbeitskräftemangel in der Branche entgegenwirken und machten unter anderem im Tourismusauschuss des Bundes auf die Problematik aufmerksam. Doch auch aktuelle Themen wie steigende Energiekosten, die allgemeine Inflation und die Gefahr eines erneuten Lockdowns aufgrund der Corona-Krise stellen akute Herausforderungen für die Campingbranche dar. Wie sich dies auf den bestehenden Wachstumstrend der Campingbranche auswirkt, bleibt abzuwarten.

Ein weiteres, uns sehr wichtiges Anliegen, ist Nachhaltigkeit. Hierzu kamen wir auf unserer Reise mit unserem Fördermitglied SCAPO GmbH, Spezialisten im Bereich E-Mobilität, in den Austausch. Die SCAPO GmbH ist eine große Unterstützung für den Ausbau von E-Ladestationen auf Campingplätzen und hat bereits viele unserer Mitgliedsbetriebe in diesem Fachgebiet betreut. Ebenfalls kamen wir mit unserem Fördermitglied und führender Fachpresse im Bereich Camping und Caravaning, dem DoldeMedien Verlag GmbH ins Gespräch über aktuelle Trends und Erwartungen der Branche.

Wir bedanken uns bei all unseren Mitgliedern für den großartigen Austausch und die diversen Einblicke in die aktuellen Herausforderungen der Campingbranche, welche die Schwerpunkte unserer Verbandsarbeit setzen. Unser Präsident Stefan Zierke blickt positiv auf die Tour zurück: „Aus den vergangenen Tagen habe ich viel Input mitgenommen. Das herzliche Willkommen auf den Campingplätzen unserer Mitglieder sowie bei unseren Förderpartnern hat mich sehr gefreut. Ich habe einen guten Eindruck davon bekommen, welche Themen ganz konkret vor Ort relevant sind und angepackt werden müssen. Es war schön, die Campingsaison im vollen Gange zu sehen und zu erleben, welche innovativen Ideen die Campingbetriebe umsetzen.“ Dennoch bleibt abzuwarten, wie sich die hohen Spritpreise und der Kaufkraftverlust der Bürger auf die Campingplatzkonjunktur auswirken. „Wenn sich Menschen finanziell einschränken müssen, trifft es oft als Erstes die Tourismusbranche“, so Zierke.